Ritterschlag - Feiern wie zu Ritter Kahlbutz' Zeiten

Realistisch betrachtet war das Leben im Mittelalter nicht halb so romantisch, wie wir uns das so vorstellen...Dreck und Gestank, eisige Kälte in den Burgmauern...Und trotzdem hat genau dieses Zeitalter eine magische Anziehungskraft wie kein anderes. Kleine Jungs schnitzen Schwerter, kämpfen gegen Dämonen und Drachen und Mädchen träumen davon, einmal  Prinzessin auf einem Turm zu sein... Die Faszination reicht bis ins Erwachsenenalter.

Nun haben wir in Kampehl nicht nur ein Rittergut vorzuweisen sondern dazu einen Ritter, dessen Geschichte sagenumwoben und über die Grenzen hinaus bekannt ist. Was liegt da näher, als Faszination und Legende zusammenzuführen in unseren ehrwürdigen Mauern.
So dachten wir im Jahr 92 und erhoben während der Eröffnung unserer Ritterbutze bereits den ersten Gast mit dem Ritterschlag in den Ritterorden zu Kampehl. Seitdem erfreut dieses mittelalterliche Gelage noch immer die Gemüter und sorgt für ausgelassene Stimmung auf unzähligen Veranstaltungen.

In unserem etwa zweistündigen Programm dreht sich alles rund um Magister, Magd und Met. Und natürlich um Helden in eisernen Rüstungen, die gegen Drachen kämpfend Jungfrauen retten...
Das Gefolge des Ritterhofes macht aus Ihrem Fest ein einmaliges Erlebnis.

Aus dem Programm:

Wir beginnen mit der Vorstellung des Hofstaates durch den Magister. Der würdige Anwärter des Rittertitels bzw. des Burgfräuleins wird in den Kreis des Hofstaates gebeten und dort gemessen und gewogen. Wobei alles genauestens dokumentiert wird. Erst jetzt wird das deftig rustikale Bankett feierlich aufgetafelt. Unter gebackenem Schwein, Truthahn und dicken Würsten biegen sich die Tische. Von ihren Knappen geführt dürfen die Hauptpersonen als erste nach den besten Stücken greifen. Erst nach offizieller Freigabe darf auch die Meute das Bankett stürmen. Während die Gäste schlemmen unterhält der Magister mit Liedern und Gedichten rund um die Sage des Kahlebutz. Auf das die Zeremonie feucht fröhlich wird schenken die Mägde derweil ununterbrochen Wein nach. Nach der Völlerei wird nochmals gewogen und gemessen. Erweist sich der zukünftige Ritter/das Burgfräulein als geschickt beim Bogenschießen steht der Aufnahme in den Ritterstand nichts mehr im Wege. Der Höhepunkt des Abends naht.

Und nun: Trommelwirbel! Denn der Großmeister des Ordens betritt den Saal. Feierlich schlägt er den Anwärter zum Ritter bzw. die Anwärterin zum Burgfräulein. Der in den Ritterstand erhobene richtet daraufhin einen Minnegesang an sein holdes Weib und Dankesworte an sein Gefolge. Das Programm klingt mit einem Tanz aus...

Feiern können Sie natürlich bis in die Nacht hinein...

Der Großmeister empfiehlt den Ritterschlag als Highlight für Ihr Firmen-, Vereins- oder Familienfest.

Ob Jubiläum, Hochzeit oder Weihnachtsfeier: Mit dem Ritterschlag wird jedes Fest ein ganz besonderes.


Interessiert? Jetzt anfragen!

Kort Hotel- und Gaststättenbetriebs GmbH
Familien Kort & Penno
Kampehl 25b
16845 Neustadt (Dosse)

Impressum
Fon: 0 339 70 - 138 54
Fax: 0 339 70 - 157 50
E-Mail: info@ritterhof-kampehl.de